Hast Du Fragen? ... Hier findest du vielleicht eine passende Antwort...

Suchst du Bücher? ... Dann schaue ganz unten nach...

       

1.   Angemessene Informationen

Trauernde Kinder und Jugendliche sollten Antworten auf ihre Fragen und Informationen bekommen, die ihnen erklären, was geschehen ist, warum es geschah und was als Nächstes geschehen wird.

 

2.   Stimme bei wichtigen Entscheidungen

Trauernde Kinder und Jugendliche sollten gefragt werden, inwiefern sie an wichtigen Entscheidungen, die Auswirkungen auf ihr Leben haben, beteiligt sein möchten (z.B. Vorbereitung der Beerdigung, Erinnerung an Jahrestagen).

 

3.   Trauerbegleitung

Trauernde Kinder und Jugendliche brauchen Unterstützung von ihren Familien, ihrer Schule und wichtigen Bezugspersonen.

 

4.   Zusammensein mit anderen Trauernden

Trauernde Kinder und Jugendliche profitieren von der Möglichkeit, mit anderen Kindern zusammen zu sein, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

 

5.   Raum für ihre Geschichte

Für trauernde Kinder und Jugendliche ist es hilfreich ermutigt zu werden, eine zutreffende und stimmige Geschichte von dem, was passiert ist, zu erzählen. Diese Geschichten müssen gehört  werden von den Menschen, die ihnen in ihrem Leben wichtig sind.

 

6.   Unbeschwertheit

Trauernde Kinder und Jugendliche dürfen Freude am Leben haben, auch wenn eine wichtige Person gestorben ist.

 

7.   Unterstützung beim Ausdrücken

Trauernde Kinder und Jugendliche sollten Hilfestellungen erhalten, angemessene Wege zu finden, all ihre mit Trauer verbundenen Gefühle und Gedanken auszudrücken, z.B. Zorn, Traurigkeit, Schuld, Angst.

 

8.   Sicherheit des Nicht-Schuld-Seins

Trauernde Kinder und Jugendliche sollten Hilfe darin erhalten, zu begreifen, dass sie für den Tod nicht verantwortlich sind und keine Schuld daran tragen.

 

9.   Beibehalten von Gewohnheiten

Trauernde Kinder und Jugendliche sollten die Möglichkeit haben, Aktivitäten und Interessen fortzuführen, sodass sie sich in Teilen ihres Lebens weiterhin „normal“ fühlen können.

 

10.   Angemessene Reaktionen der Kita/Schule

Trauernde Kinder und Jugendliche brauchen Verständnis und Unterstützung von ihren Lehrer/innen und Mitschüler/innen ohne danach fragen zu müssen.

 

11.  Erinnerungen

Trauernde Kinder und Jugendliche dürfen sich für den Rest ihres Lebens an die verstorbenen Menschen erinnern und besondere ebenso wie schwierige Erinnerungen mit anderen teilen. 

 

 

Hinweis für Erwachsene:

Freie Übersetzung des TABEA e.V. von

www.winstonswish.org.uk/wp-content/uploads/2013/10/Charter-published-August-2010.pdf (Abruf am 02.11.2015).       

Diese und weitere Informationen sind zu finden unter www.TABEA-eV.de.

Winston’s Wish, eine englische Hilfsorganisation für trauernde Kinder, Jugendliche und Familien, hat eine sogenannte «Charta für trauernde Kinder» erarbeitet. Diese enthält elf Aspekte, deren Berücksichtigung Kindern, Jugendlichen und ihren Begleiter/innen auf ihrem Trauerweg hilfreich sein kann. Gegenüber dem Original haben wir „Kinder“ im Text um „Jugendliche“ ergänzt.

 

pdf_downloadLiteraturliste

© 2011 TABEA e.V | Impressum | Kontakt